iSFP-Bonus Individueller Sanierungsfahrplan

Ab dem 1. Januar 2021 ist die neue die Zuschussförderung für Einzelmaßnahmen gestartet- Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG-Förderung). Beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) kann die BEG-Förderung beantragt werden. Mit der Energieberatung in Form eines individuellen Sanierungsfahrplanes ist der sogenannten iSFP-Bonus für weitere 5% Förderungen auf Ihre förderfähige Baumaßnahme möglich. Den Bonus von 5% können Eigentümer dann erhalten, wenn Sie eine geförderte Energieberatung, einen sogenannten individuellen Sanierungsfahrplan durchführen lassen.

Der iSFP-Bonus ist eine Neuerung, die mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) im Jahr 2021 Einzug gehalten hat. Wo der individuelle Sanierungsfahrplan bis 2020 teilweise nur eine Erfüllungsoption war und eine 5-prozentige Anrechnung auf die Effizienz eines Hauses hatte, da kann die Planungshilfe nun auch eine entsprechende Fördermittelerhöhung darstellen. Zu beachten ist hier aktuell die Richtlinie für die Bundesförderung für effiziente Gebäude – Einzelmaßnahmen (BEG EM) vom 17. Dezember 2020. In dieser heißt es im Punkt 8.4.2:

Ist eine energetische Sanierungsmaßnahme Bestandteil eines im Förderprogramm ‚Bundesförderung für Energieberatung für Wohngebäude‘ geförderten iSFP und wird diese innerhalb eines Zeitraums von maximal 15 Jahren nach Erstellung des iSFP umgesetzt, so erhöht sich der für diese Maßnahme vorgesehene Fördersatz um zusätzliche fünf Prozentpunkte (iSFP- Bonus). […]“ – Ausgenommen sind Leistungen der Bereiche „Fachplanung und Baubegleitung“, die diese bereits mit 50% Förderung als Zuschuss attraktiver gestaltet werden.

Individueller Sanierungsfahrplan

Der individuelle Sanierungsfahrplan ist ein Beratungsinstrument vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zur Planungsunterstützung und Fördermittelaquirierung für die energetische Sanierung von Immobilien. Speziell ist dieser für den Bereich der Wohngebäude angelegt. Dabei ist die Beratung am und im Haus die Basis des Sanierungsfahrplanes, sodass der/die Energieberater/in sich ein detailliertes Bild machen und einen individuellen Sanierungsfahrplan erstellen kann.

Der individuelle Sanierungsfahrplan wird vom Energieberater nach einem Vor-Ort-Termin und einem Gespräch zur Energieberatung angefertigt. Er beinhaltet in vorgegebener Form individuelle Daten zum energetischen Zustand der Immobilie, Möglichkeiten für die energetische Sanierung im und am Haus sowie den zukünftigen Energie-Zustand. Da neben den einzelnen Daten auch Ihre Wünsche und finanziellen Mittel bedacht werden, handelt es sich um einen „individuellen“ Fahrplan für die energetische Sanierung Ihres Hauses. Sowohl der Ortstermin als auch die Ausstellung des Dokuments werden mit bis zu 80% vom Bafa gefördert, sodass Sie bereits hier Kosten sparen.

Mit dem erstellten individuellen Sanierungsfahrplan erhalten Sie Ihren iSFP-Bonus ( 5% Mehrförderung) sparen Sie dabei bares Geld. So können Sie beispielsweise für Ihre Fenstersanierung bis zu 25% Förderung erhalten:

20% auf die Einzelmaßnahme (BEG-EM) und 5% iSFP-Bonus (erstellter individueller Sanierungsfahrplan) machen großzügige 25% auf Ihre Sanierungskosten. Nutzen Sie unseren Rechner, um Ihre individuelle Förderhöhe zu kalkulieren.

Förderung der BAFA Vor-Ort-Beratung

Die Förderung zum individuellen Sanierungsfahrplan kann von verschiedenen Personengruppen in Anspruch genommen werden. Darunter sind Eigentümer von Wohngebäuden, Wohnungseigentümergemeinschaften, Hausverwaltungen und Nießbrauchberechtigte. Den Antrag auf Förderung beim BAFA stellen wir für Sie; er am Ende der Beratung bekommen wir die Förderung ausgezahlt und Sie müssen nicht in Vorleistung gehen. Neben dem eingesparten Aufwand besteht der Vorteil für Sie natürlich darin, dass sich das Honorar um den Förderbetrag kürzt und Sie lediglich den Eigenanteil zahlen. Bei einem Ein- bis Zweifamilienhaus beträgt der Eigenanteil bei Energy Building 300 € brutto. Das BAFA zahlt quasi einen „Rabatt“ auf die Beratungsmaßnahme, den Sie auf jeden Fall in Anspruch nehmen sollten, um Ihren iSFP-Bonus zu erhalten.

Das Ziel: Individueller Sanierungsfahrplan (iSFP) + iSFP-Bonus

Der individuelle Sanierungsfahrplan entsteht durch die Vor-Ort-Beratung und das damit verbundene persönliche Gespräch. In diesem haben Sie die Möglichkeit, Wünsche einzubringen und (finanzielle, bzw. bauliche) Grenzen zu setzen. Das macht den so entstehenden Sanierungsfahrplan individuell und wird ganzheitlich zusammen mit Ihrem Energieberatung entwickelt.

Ziel der einzelnen Maßnahmen ist dabei, das Haus, die Wohnung oder eine andere Immobilie energieeffizienter zu machen. Für die geplanten Maßnahmen können Sie die BEG-Förderung in Anspruch nehmen.

On top können Sie sich seit dem 01.01.2021 mit dem iSFP weitere 5% Förderung, den sogenannten iSFP-Bonus für Ihre geplanten Sanierung sichern.

Wie sieht der iSFP aus?

Hier ein paar Eckpunkte, damit Sie das Dokument schon vor der BAFA-geförderten Vor-Ort-Beratung einschätzen können:

  • Darstellung des derzeitigen energetischen Zustands in Wort und Bild

  • Wie beim Energieausweis kommen Farbklassen zur optischen Untermalung zum Einsatz

  • Die Farb-Gestaltung des iSFP ist der des KfW-Effizienzhaus ähnlich; dient somit der besseren Orientierung

  • Darstellung von Kosten (Ausgaben für Energie) im Ist- und Ziel-Zustand

  • Berechnung des Energieverbrauchs vor und nach der Sanierung

  • Aufführung der geschätzten Ausgaben für die energetische Sanierung und ihre Einzelmaßnahmen ist ebenfalls enthalten

  • Bestmöglich-Prinzip: Maßnahmen für die energetische Sanierung der Immobilie werden so gewählt, dass der best-mögliche Energiestandard für die höchste Förderung zustandekommt

  • Verschiedene Sanierungsmöglichkeiten können vorher besprochen und nach Einigung im iSFP berücksichtigt werden

  • Alternative: Mehrere Sanierungsfahrpläne, die jeweils Einzelschritte der verschiedenen Möglichkeiten darstellen

Zwei Sanierungsmöglichkeiten: Gesamt oder schrittweise

Je nach finanziellen und anderen Möglichkeiten können Sie aus zwei Möglichkeiten wählen, den individuellen Sanierungsfahrplan für die energieeffiziente Sanierung Ihrer Immobilie umzusetzen: gesamt oder schrittweise.

Die Sanierung gesamt bedeutet, dass alle Einzelmaßnahmen des Planungspapiers direkt nacheinander bzw. parallel als Komplettsanierung vorgenommen werden. Das führt zu einem schnellen Abschluss der Gebäudesanierung. In welcher Höhe sich die Kosten bewegen schlüsselt Ihnen der Energieberater auf. Dabei wird auch aufgezeigt, wie viel Energie künftig eingespart werden kann, um wie viel sich der CO2-Ausstoß verringert und welcher energetische Standard somit erreicht wird. Ergo kann auch direkt über die BEG-Förderungen geredet werden.

Die Alternative ist natürlich die Schritt-für-Schritt-Sanierung, bei der wir Sie ebenfalls begleiten und beraten. Die jeweiligen Maßnahmen aus dem individuellen Sanierungsfahrplan werden dann für die einzelne Durchführung durchgerechnet. Wie viel kosten sie? Welche Einsparungen bringen sie? Und wie effizient machen sie die Immobilie? Entsprechend kann auch hier eine Förderung gefunden und beantragt werden. Somit lohnt sich sogar die Teilsanierung, selbst wenn Sie die einzelnen Umbaumaßnahmen und Wechsel von Anlagen (zum Beispiel der Heizanlage) nach und nach realisieren möchten.

Auch hier gilt: Ihre geplanten Einzelmaßnahmen können förderfähig sein und im Rahmen der BEG-Förderung sichert Ihnen des iSFP zusätzliche 5% Förderung!

Wichtig für Ihre BEG-Förderung und dem iSFP-Bonus

Während der individuelle Sanierungsfahrplan sowohl für Wohngebäude als auch für Nichtwohngebäude ausgestellt wird, gilt der aufgezeigte Bonus nur für Wohngebäude. Das sind Immobilien, deren Grundfläche zu mindestens 51% als Wohnung(en) genutzt wird. Natürlich fallen darunter auch Einfamilienhäuser, Zweifamilienhäuser und Doppelhaushälften, sowie nicht zuletzt Mehrfamilienhäuser ohne (zu großen) Anteil gewerblicher Flächen. Weitere wichtige Regelungen zur Förderung von Energieeinsparungen an Wohngebäuden finden Sie in den Richtlinien der Bundesförderung für effiziente Gebäude – Wohngebäude (BEG WG).

Kostenlos & Unverbindlich

Individuellen Sanierungsfahrplan jetzt anfordern

Hier können Sie sich in 1 Minute kostenlos ein unverbindliches Angebot einholen.

Um was für eine Art von Gebäude handelt es sich?
Vielen Dank für Ihre Eingabe
Sie können sich das Angebot jetzt kostenlos und unverbindlich schriftlich sichern.

Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

Vielen Dank für Ihre Anfrage

iSFP-Bonus-Rechner

Hier können Sie in 1 Minute errechnen, wie hoch die Förderung Ihrer geplanten energetischen Maßnahme ist und wie viel Ihnen der iSFP dabei bringt.

Was für eine Sanierung planen Sie?
EUR
Haben Sie bereits einen individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) erstellen lassen?

Die Förderung Ihrer geplanten Maßnahme beträgt . Der individuelle Sanierungsfahrplan (iSFP) ergibt eine zusätzliche Fördersumme von .

Sie haben noch keine Förderung für die geplante Maßnahme beantragt? Wir sichern Ihnen Ihre Förderung.

Kontaktieren Sie uns

Die Fördersumme stellt eine unverbindliche Schätzung dar. Basis der Berechnung ist die Planung einer förderfähigen energetischen Baumaßnahme nach den Richtlinien vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Die Förderung Ihrer geplanten Maßnahme beträgt . Mit dem individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) können Sie Förderung zusätzlich sichern.

Jetzt iSFP anfragen

Die Fördersumme stellt eine unverbindliche Schätzung dar. Basis der Berechnung ist die Planung einer förderfähigen energetischen Baumaßnahme nach den Richtlinien vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Wie läuft der iSFP ab?

Der Sanierungsfahrplan wird meistens nach der 7. Schritt Methode des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie durchgeführt, die sieben Schritte bis zum Sanierungsfahrplan sind:

  1. 1
    Erstes Beratungsgespräch und Datenaufnahme vor Ort
  2. 2
    Erfassung des energetischen Istzustands
  3. 3
    Entwicklung von Sanierungsvorschlägen
  4. 4
    Abstimmung zum individuellen Sanierungsfahrplan mit dem Eigentümer
  5. 5
    Ausarbeitung des individuellen Sanierungsfahrplan
  6. 6
    Übergabe des individuellen Sanierungsfahrplan
  7. 7
    Erläuterung des individuellen Sanierungsfahrplans

Häufig gestellte Fragen

Mit welcher Höhe der Fördermittel im iSFP-Bonus ist zu rechnen?
Welche Voraussetzungen gelten für den iSFP-Bonus?
Wer trägt die Pflichten beim Förderverfahren?
Haben Sie noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

Vielen Dank für Ihre Anfrage

Stuttgart

Energy Building
Goldbeck & Giesing GmbH
Friedrichstr. 15
70174 Stuttgart

Hamburg

Energy Building
Goldbeck & Giesing GmbH
Virchowstr. 20
22767 Hamburg